SUBITO AG unterstützt erfolgreiche Fusion zur VR Bank Fulda eG

|   News

Die SUBITO AG begleitet Unternehmen bei deren Neuausrichtung. Für die Verschmelzung zweier Genossenschaftsbanken (VR Genossenschaftsbank Fulda und VR Bank Schlüchtern-Birstein) zur VR Bank Fulda eG übernahm sie das professionelle Fusionsmanagement.

Die SUBITO AG verfügt über langjährige Erfahrung im Fusionsmanagement von Regionalbanken. Die Berater unterstützen bei der Anbahnung, Machbarkeitsprüfung und Umsetzung von Fusionsprojekten sowie bei der Entwicklung einer gemeinsamen Geschäftsausrichtung. Mehr>

Die SUBITO AG begleitet Unternehmen bei deren Neuausrichtung. Für die Verschmelzung zweier Genossenschaftsbanken (VR Genossenschaftsbank Fulda und VR Bank Schlüchtern-Birstein) zur VR Bank Fulda eG übernahm sie das professionelle Fusionsmanagement.

Die SUBITO AG verfügt über langjährige Erfahrung im Fusionsmanagement von Regionalbanken. Die Berater unterstützen bei der Anbahnung, Machbarkeitsprüfung und Umsetzung von Fusionsprojekten sowie bei der Entwicklung einer gemeinsamen Geschäftsausrichtung. Dabei legen sie zwei besondere Schwerpunkte: Zum einen werden die Gremien der beteiligten Häuser frühzeitig über einen Fusionsausschuss eingebunden: „Die Aufsichtsräte gewinnen wir auf diese Weise in einer ganz frühen Phase als Unterstützer und Multiplikatoren“ erläutert SUBITO- Principal Dr. Thomas Honold-Reichert, den Nutzen dieser Herangehensweise. Bedenken könnten so früh ausgeräumt werden. „Die hohe Zustimmung und breite Unterstützung unserer Vertreter, Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter war entscheidend für den Erfolg unseres großen Fusions-Projektes. Der SUBITO-Ansatz gab uns hierfür den nötigen Rückenwind“ so beschreibt Manfred Gerhard, Vorstand der fusionierten Bank, die wesentliche Erfolgsfaktoren.

Die zweite Besonderheit des Beratungsansatzes liegt in der intensiven Begleitung des unternehmenskulturellen Wandels. Ein Dutzend repräsentativ über alle Bereiche der beiden Banken ausgewählte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen in einer sogenannten Echo-Gruppe die Gelegenheit, Stimmungsbilder abzugeben, Unklarheiten anzusprechen und Teilergebnisse aufzunehmen, um sie als Multiplikatoren wieder in die Belegschaft zurückzuspielen. „Mit den Echo-Gruppen gelingt es uns immer wieder, Betroffene zu Beteiligten zu machen“ erklärt Ralf Teufel, der als Managing Consultant und Mitglied der Geschäftsleitung von Seiten der SUBITO als Projektleiter fungierte.

Der Vorstand der neu entstandenen VR Bank Fulda e.G. Manfred Gerhard bestätigt, dass es durch die von SUBITO eingebrachten Methoden gelungen ist, den kulturellen Wandel aktiv zu steuern und das Fusionsprojekt intern und extern zum Erfolg zu bringen: „Mit dieser Fusion schließen sich zwei leistungsstarke, für die Region wichtige und wertvolle Partner zusammen, die bereits heute über ein hohes Maß an gemeinsamen Werten verfügen“.

Bild: Vorstand der VR Bank Fulda eG, Thomas Sälzer, Frank Mackenroth, Manfred Gerhard (Sprecher), Thorsten Hopf

 

 

 

 

Alle News im Überblick